kirche

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Dienstag und Donnerstag
von 09.00 h bis 10.30 h

Mittwoch
von 18.00 h bis 19.00 h

Diese Homepage ...

wurde Ostern 2007 in ihrer ersten Version ins Internet gestellt. Anfang 2012 wurde auf eine neue Software umgestellt und seit Anfang Juni ist sie in der neuen Version im Netz.
Bitte informieren Sie uns, falls Sie einen Fehler entdecken oder einen Verbesserungsvorschlag haben.

Viel Vergnügen und herzlichen Dank!

Ihr Homepage Team

 

kablogofarbe 30

 

Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB)

St. Johannes Nepomuk Biebergemünd-Kassel
Berichte und Impressionen von den KAB Veranstaltungen und Aktivitäten


Ökumenischer Werksgottesdienst bei der Malerfirma Günther Wagner

Wir konnten dieses Jahr schon unseren zweiten Werksgottesdienst in Verbindung mit der Einweihung des neuen Firmengebäudes feiern. Wir waren froh und dankbar über die Einladung von Andrea und Günther Wagner (sie sind Mitglieder unserer Kasseler KAB) zusammen mit ihren Söhnen Lukas und Nikolas. Der ökumenische Gottesdienst wurde vom evangelischen Pfarrer Justus Mahn, seinem Lektor Horst Bender und unsererem Präses Karl-Peter Aul gemeinsam geleitet. Die Feier fand in dem adventlich geschmücktem Ausstellungsraum statt - im Rahmen des Gottesdienstes wurde besonders dem verstorbenen Seniorchef Albert Wagner gedacht, der an diesem Tag seinen Geburtstag hatte. Die Weihe einer Lukas Statue (er ist der Schutzpatron des Mahlerhandwerks) rundete diese eindrückliche Feier ab. Im Anschluss konnte man sich mit einem Imbiss stärken, sich informieren und miteinander unterhalten. Unser herzlicher Dank gilt der Familie Wagner, den geistlichen Herren, allen die mit uns gefeiert haben und allen Akteuren.


EngelbergIMG 4114 800

Ausflug - Wanderung - zum Kloster Engelberg und Miltenberg


Impressionen vom KAB-Bratfest & Wahlparty - 2017

Herzlichen Dank allen Gästen und Akteuren!


KAB-Herbstfahrt Spanien - Jakobsweg

 


Die KAB-Herbstfahrt dieses Jahr führte uns quer durch Europa, durch Frankreich und Spanien - bis ans Ender der Welt nach Finisterre. Insbesondere in Spanien wollten wir Eindrücke von Jakobsweg (Camino) bekommen und den vielen Menschen die ihn zu Fuß, Fahrrad und Pferd nach Santiago de Compostela entlang der Jakobsmuschel-Wegzeichen pilgern. Ich denke, das ist bei dieser Fahrt ausgesprochen gut gelungen. Die Eindrücke waren so vielfältig, dass man dies in diesem Rahmen nicht beschreiben kann. Hauptstationen in Spanien waren Pamplona, Leon, Burgos, der Marien-Wallfahrtsort O Cebreiro, natürlich Santiago de Compostela, das Ende der Welt - Finisterre, Bilbao und San Sebastian - um nur einige zu nennen. Dazu kommen ganz viele Orte in denen wir ganz viele Eindrücke vom ursprünglichen und wunderbaren Spanien mitnehmen kommen. Dazu beigetragen haben Führungen von örtlichen Führern in den großen Städten und Kathedralen. Den größten Anteil daran hatte aber unser Reiseführer durch ganz Spanien, Dr. Hans Harms, der uns geführt und informiert hat. Nicht zuletzt herzlichen Dank an Wilhelm Wagner, der diese Reise vorbereitet und sich unterwegs um ganz vieles gekümmert hat. Herzlichen Dank auch allen die ihn dabei unterstützt haben.


IMG 3859x

 

KAB Zweiter bei »Schlag die Kirb«

Bei der diesjährigen Kässeler Kirb hatte der Ausrichtende TSV08 die Kässeler Vereine zu einem Vereinswettbewerb »Schlag die Kirb« eingeladen. Acht Mannschaften traten gegeneinander an, um sich in Geschicklichkeit, Wissen um Kassel und dem Schmücken eines Kerbbaums miteinander zu messen. Unserer KAB-Mannschaft erreichten den hervorragenden zweiten Platz - zusammen mit der Harmonie-Manschaft. Sie wurden von ihren KAB-Fans angefeuert und gefeiert. Herzlichen Glückwunsch den dreien zu diesem tollen Ergebnis und, dass sie unsere KAB so gut vertreten haben!


KAB Fahrt – Oberbayern, München, Andechs, Bad Tölz und Augsburg


KAB Stadtführung in Frankfurt - mit Abschluss in Sachsenhausen

Die KAB hatte zu einer Stadtführung nach Frankfurt eingeladen. Wir fuhren mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Kassel nach Frankfurt. Nach der Ankunft hatte man Zeit zur freien Verfügung, in der man die Mainmetropole schon mal beschnuppern konnte. Daran im Anschluss hatten wir eine sehr gute und intensive Stadtführung unter dem Motto: »Frankfurter Geschichte und Gegenwart«. Dabei erfuhr man viel über die ehemals Freie Reichsstadt und heutige Bankenmetropole. Zufällig trafen wir die ehemalige Oberbürgermeisterin Petra Roth vor der Paulskirche – sie wurde im Anschluss daran Frankfurter Ehrenbürgerin. Bevor es abends nach Hause ging, stärkte man sich im traditionellen Apfelweinlokal »Das Gemalte Haus« in Sachsenhausen.


42. Fußwallfahrt unserer KAB nach Maria Buchen

Wie jedes Jahr am Samstag vor dem Muttertag, machten sich eine große Gruppe Fußwallfahrer auf den Weg zum Marienwallfahrtsort Maria Buchen. Der Weg führte sie durch die herrlichen Berge des Spessarts. Das Wetter bescherte ihnen einen wunderschönen Maitag. Es war eine Wallfahrt, bei der jede/r auf diesen rund 45 Kilometer seine persönlichen Anliegen dabei hatte und sie im Gebet und Gesang unserem Herrgott und seiner Mutter Maria übergab.
Bei der größeren Rast auf der Bayrischen Schanz vergrösserte sich die Schar der Wallfahrer, sodass man mit 30 Frauen und Männer am Marienwallfahrtsort ankam. Dort wurden sie von Verwanden und Freunden begrüßt, die per Bus oder Auto gekommen waren. In der gut besetzten Wallfahrtskirche feierte man zum Abschuss dieses wunderbaren Tages mit Pater Marian Dankgottesdienst. Vor der Heimfahrt stärkte man sich in der Wallfahrtsgaststätte.

Herzlichen Dank unserem Wallfahrtsleiter Walter Pfeifer, seiner Frau Anni, Maria Kaiser und allen Helfern für Ihre Einsatz!


1. Mai - KAB Gottesdienst auf Grau Ruh

Auch zu diesem 1. Mai hatten die beiden KAB-Ortsvereine von Kassel und Wirtheim zum traditionellen Gottesdienst an die Grau Ruh Kapelle eingeladen. Trotz der unsicheren Wetterprognosen sind ganz viele aus nah und fern dem Aufruf gefolgt. Zelebrant war unser KAB-Präses Pfarrer Karl-Peter Aul. Er schlug in seiner Predigt den Bogen vom Tag der Arbeit, dem Gedenktag des Patrons der Arbeit dem Heiligen Josef, zur Mutter Gottes die im Mai besonders verehrt wird, bis zur »Woche für das Leben« – die am Samstag eröffnet wurde. Besonders konnten wir die Erstkommunionkinder aus Wirtheim begrüßen, die mit uns ihren Dankgottesdienst auf Grau Ruh feierten.
Der Gottesdienst an diese herrlich gelegenen Mutter Gottes Kapelle wurde von den Musikern des Musikvereins unter Leitung von Sebastian Koch musikalisch begleitet. Im Anschluss spielten sie für uns auf. Für das leibliche Wohl war mit Kuchen, Getränken und heißen Würstchen, bestens gesorgt.


KAB Kassel/Wirtheim feiert Einweihung und Werksgottesdienst

 

Gemeinsam feierten die KAB Vereine Wirtheim und Kassel Werksgottesdienst bei Ihren Mitgliedern Annette und Adrian Riesbeck. Die in Kassel ansässige Firma Riesbeck für Laborbedarf hat im Gewerbegebiet Wirtheim ein neues Firmengebäude errichtet. Es war uns eine große Freude, dass wir zusammen mit unserem Präses Pfarrer Karl-Peter Aul eingeladen waren das neue Firmengebäude einzuweihen und einen Werksgottesdienst feiern konnten. Die Eucharistiefeier mit Segnung des neuen Firmengebäudes war sehr gut besucht. In den Mittelpunkt seiner Predigt stellte Präses Aul die Beziehung von gelebtem Glauben und Arbeitswelt.
Die KAB dankt der gesamten Familie Riesbeck herzlichen für ihre Gastfreundlichkeit und wünscht ihr Gottes Segen für die neuen Firmenräumlichkeiten.


Besuch des Point Alpha und des Kreuzbergs

RP20170329 123807x800

Die KAB-Kassel besuchte den Beobachtungspunkt »Point Alpha«, der bis 1989 an der ehemaligen DDR-Grenze zwischen dem westdeutschen Rasdorf und dem ostdeutschen Geisa von der US-Armee betrieben wurde - am westlichsten Punkt des »Eisernen Vorhangs«. Die Anlage wurde nach der Wende als Gedenkstätte erhalten. Der eindrucksvolle Besuch, der uns diese nur unter größter Lebensgefahr überwindbare Grenze quer durch Deutschland ins Bewusstsein zurückholte vermittelt noch heute, über 25 Jahre nach der Grenzöffnung, ein tiefes Gänsehaut-Gefühl. Jede und jeder hat seine eigenen Erinnerungen an diese unsägliche Zeit, in der die DDR Dörfer und Städte weiter für uns weg waren als Ziele im restlichen Europa oder sonst wo auf der Welt.

Der zweite Teil dieses informativen Tags führte uns durch die herrliche Rhön zu dem 928 Meter hohen Kreuzberg in der bayrischen Rhön. Der Besuch begann mit einer Führung durch die Klosterkirche und einer Andacht. Danach folgte eine Führung durch die Klosterbrauerei, deren beliebtes dunkles Bier unsere KAB jedes Jahr zum Bratfest im September ausschenkt. Vor der Heimfahrt mit dem Bus konnten sich die Teilnehmer mit den deftigen Köstlichkeiten der Klosterküche und Klosterbier stärken.


Jahreshauptversammlung 2017

RP20170318 204900x

Bei der Jahreshauptversammlung konnten wir Steffi Müller und Dieter Meixner als neue Mitglieder begrüßen. Für 25–jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Karin Mandt, Andreas Sinsel, Ursula und Joachim Uebrück.Für 40–jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Christel und Karl Grob, Irmtraud Trageser.

Bild von links: Marina Wagner, Richard Pfeifer, Steffi Müller, Andreas Sinsel, Joachim und Ursula Ueübrück, Karl Grob, Dieter Meixner und Anne Müller


KAB Winterwanderung 2016

Von der Kasseler Kirche über die Kunstinstallation bei der Alteburg zur Bürgerstube

Entlang des Villbacher Straße, mit Blick auf die Kasseler Alteburg, konnten wir erleben wie der Nebel heute von der Sonne verdrängt wurde. Von der 7-Wege Kreuzung an der Alteburg zur Spessartbogen Kunstinstallation "WALDverWORTUNG" (von Faxe M.Müller) war es nicht weit. Dort wurde Rast gemacht und den Rucksack-Schätzen: Pralinen, Kekse, Glühwein und div. Hochprozentigen, zur Stärkung zugesprochen. Zurück gings entlang der anderen Kasselgrungseite zur Bürgerstube. Hier erwartete uns zum Abschluss dieses herrlichen Wintertages ein sehr gutes Essen in geselliger Runde.


KAB Bratfest 2016 am Sportplatz

Das Bratfest der KAB ist eine feste Größe im Reigen der Kasseler Sommerfeste. Dieses Jahr feierten wir das fünfte Bratfest gegenüber dem TSV-Sportplatz. Wie bei den vergangenen vier Festen schenkte uns Petrus einen herrlichen Herbsttag. Dieses herrliche Wetter, der deftige im Feuer gegarte Hackbraten mit den Kartoffeln, das Kreuzbergbier, die Spiel-Möglichkeit für die  Kinder und die tolle Lage zog Jung und Alt an. Letztlich beschenkten sich alle Besucher damit gegenseitig, es ging ihnen gut, sie hatten gute entspannte Unterhaltung miteinander und durch die drei unterschiedlichen Bands. Mehrfach bekam man zu hören, dies ist das schönste und entspannteste Kassel Sommerfest.

Herzlichen Dank allen die durch Ihren Einsatz dieses Fest möglich gemacht haben!


KAB Herbstfahrt 2016 nach Schottland

Die diesjährige KAB Schottland Herbstreise führte uns durch die markante Hügellandschaften der Highlands mit ihren grünen Wiesen und Erika-Teppichen, vorbei an unzähligen Flüssen und Seen. Die schmalen Gassen der alten Städte Glasgow, Edinburgh und York haben uns Eindrücke vom urbanen Leben der Schotten näher gebracht. Mit Pfarrer Konrad Desch feierten wir in der Glasgower St. Andrew’s Kathedrale Eucharistie. Der Besuch einer Whiskey-Brennerei mit einer Führung und Verkostung waren ein weiterer Bestandteil unserer Reise auf das nördliche Drittel der britischen Insel. Die unter der Überschrift »Schottische Impressionen« angekündigte Reise hat diese Erwartungen voll erfüllt.


KAB-Montagsläufer waren 500 Kilometer unterwegs

Unsere Montagsläufer sind in dem gut einem Jahr, seit dem sie jeden Montag von 10 - 12 Uhr unterwegs sind, über 500 km gelaufen. Die 6 bis 10 Läufer/innen konnten auch Schnee oder Regen nicht abhalten. Bei den ca. 8 Kilometern die jeden Montag gelaufen werden, wird sich im wahrsten Sinn über Gott und die Welt unterhalten - es ist so ähnlich wie ein Stammtisch, nur im gehen. Die Umgebung von Kassel wurde dabei eingehend erkundet - jede/jeder trägt dazu bei neue interessante Orte besuchen und Wege zu gehen. Besonderer Dank gilt unserem Vorstandsmitglied Herbert Reitz, der sich die meisten Wege ausdenkt.


KAB-Fahrt: Elsass - Vogesen - Straßburg - Colmar - Freiburg

Anfang Juni waren wir unterwegs im Elsass, den Vogesen, in Straßburg, Colmar und Freiburg. Zum einen wurden diese herrlichen historische Orte besucht und besichtigt. Höhepunkt war dabei der Besuch des Europäischen Parlaments in Straßburg, das Gespräch mit "unserem" EU-Abgeordneten Thomas Mann und der Besuch im Parlament, in dem gerade die Debatte über einen neuen Kommissionsplan zur Bekämpfung der Migrationsursachen stattfand. Die EU-Kommission stellte einen neuen Plan zur Bekämpfung der Ursachen der Migration vor und nahm an der Plenardebatte teil. Der „Migrationspakt“, den der erste Vizepräsident der Kommission Frans Timmermans und die Kommissions-Vizepräsidentin und EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini vorbereitet haben, zielt darauf ab, mit EU-Mitteln private Investitionen in den Herkunftsländern der Migranten zu fördern, insbesondere in Afrika.


KAB-Kassel – Fußwallfahrt nach Maria Buchen

Impressionen von der 42. Fußwallfahrt nach Maria Buchen. Insgesamt 60 Fußwallfahrer, davon 29 die ganze Strecke (knapp 50 Kilometer), sind den Weg durch die herrliche Landschaft des Spessarts, über Villbach, Lohrhaupten, die Bayrische Schanz, dem Katharienenbild, Sackenbach zum Kloster Maria Buchen gegangen. Abschluß des herrlichen Tages war die Feier der Eucharistie und das gemütliche Beisammensein.

Herzlichen Glückwunsch und Dank dem Wallfahrtsleiter Walter Pfeifer - er war bei allen Wallfahrten dabei!


1. Mai - Gottesdienst auf Grau Ruh

Die KAB Kassel und Wirtheim hatten zum 1. Mai Gottesdienst eingeladen. Hauptzelebrant und Prediger war der Leiter Pastorale Dienste - Prälat Domkapitular Christof Steinert aus Fulda. Ab »Mittlerer Tannenhütte« wurde mit einer Bittprozession, wegen des Bittsonntags, zur Grau Ruh gewallt.
Die Original Kasseler Musikanten begleiteten den Gottesdienst musikalisch und spielten anschließend auf. 

Allen Besuchern und Akteuren herzlichen Dank!


Traditionelle "Zwischen den Jahren - Wanderung" der KAB-Kassel 

An der Kirche gings los und über den "Rinnerainsplan", erreichten wir die Idelhöhe. Von dort gings nach Roßbach in die Pension Koller. Hier erwarteten uns weitere Mitglieder, die per Rad oder Auto gekommen waren. In der Pension Koller wurden wir mit einem sehr gutes Mittagessen belohnt. Nach der Stärkung gingen einige durch den Biebergrund zurück. Es war ein schöner Tag in dem unsere Gemeinschaft gepflegt wurde.


 

 

 

Am 27. April 2013 durften wir unsere KAB ihren 50. Geburtstag feiern
Motto: »Wir feiern dankbar und froh diese 50 Jahre KAB in Kassel«

Um 18 Uhr feierten wir in unserer Pfarrkirche einen  Dank-/Festgottesdienst, den unser Präses zelebriert und der vom Chor Wegzeichen aus Wächtersbach hervorragend musikalisch begleitet wurde. Aanschließend wurde die Feier im Pfarrheim fortgesetzt. Begrüßt wurden die Gäste mit einem Sektempfang, mit Live-Musik von Matthias Habermann, es wurden Grußworten gesprochen und Thomas Klump nahm uns mit bei der Suche nach dem Heilige Bimbam. Der Höhepunkt und offizielle Abschluss war die Ehrung der Frauen und Männer, die vor 50 Jahren unsere KAB mitgegründet haben: Gertrud Anisewicz, Albert und Resi Wagner, Eugen und Magdalene Staab und Helmut und Hedi Wagner. 

Der Abend hatte viel Raum für miteinander zu feiern und froh zu sein. Die Bilder zeigen Eindrücke von diesem gelungenen Fest unserer KAB.

kab titel 550

 

 

Zum 50-Jahr-Jubiläum unseres Ortsverbands wurde eine 68-seitige Chronik erstellt. Die Chronik kann als Download oder gegebenenfalls als gedrucktes Exemplar zur Verfügung gestellt werden. Interessierte mögen sich bitte per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.

Allen ganz tiefen und herzlichen Dank für Ihr/Euer Mitwirken und Mitfeiern!

 

 

Traditionelles Bratfest der KAB Biebergemünd-Kassel – mit vielen Gästen aus Kassel und Umgebung

 

 

Eröffnet wurde unser Brat- und Bezirksfamilienfest mit einem festlichen Hochamt, das von unserem Präses Karl-Peter Aul zusammen mit Pfarrer Christopher aus unserer Partnergemeinde Uganda. Im Rahmen dieses Gottesdienstes wurde der Erlös der Kleidersammlung von 11.300 € an den SkF und weitere Projekte übergeben.

Das inzwischen schon traditionelles Bratfest der Kasseler KAB war wieder mit einem herrlichen Herbsttag gesegnet. Dieses Wetter, der im Feuer gegarte Hackbraten (440 Portionen) mit Pellkartoffel, das Kreuzbergbier, die vielen Kuchen und Torten und vieles weitere für das leibliche Wohl hat uns viele Gäste beschert. Die lockere Stimmung zusammen mit dem Jugendendorchester des Musikvereins und die Höchster Dorfmusikanten machten aus dieser Veranstaltung ein wahres Fest. Die drei Biebergemünder Bürgermeisterkandidaten und Ihre Ehefrauen, die sich heute der Wahl stellten, gaben uns die Ehre und beförderten das Thema „Bürgermeisterwahl“.

Herzlichen Dank unserem Pfarrer und Präses Karl-Peter Aul und Pfarrer Christopher, allen Akteuren, dem TSV08-Kassel und natürlich allen Gästen, dass sie dieses tolle Fest möglich gemacht haben.

powered by CID Media GmbH