kirche

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Dienstag und Donnerstag
von 09.00 h bis 10.30 h

Mittwoch
von 18.00 h bis 19.00 h

Diese Homepage ...

wurde Ostern 2007 in ihrer ersten Version ins Internet gestellt. Anfang 2012 wurde auf eine neue Software umgestellt und seit Anfang Juni ist sie in der neuen Version im Netz.
Bitte informieren Sie uns, falls Sie einen Fehler entdecken oder einen Verbesserungsvorschlag haben.

Viel Vergnügen und herzlichen Dank!

Ihr Homepage Team

Renovierung St. Johannes Nepomuk abgeschlossen

Bereits vor drei Jahren begannen die ausgiebigen Arbeiten an unserer Kirche St. Johannes Nepomuk: In 2007 und 2008 – angestoßen durch das Dorferneuerungsprogramm wurden die Fundamente unserer Pfarrkirche saniert, die Dachentwässerung erneuert, die Flächen um die Kirche neu gepflastert, dabei wurde ein behindertengerechter Zugang geschaffen.

In dieser Zeit wurde festgestellt, dass die Dachkonstruktion schwere Mängel aufwies. Die BalkenTragwerkkonstruktion der Querschiffdecke war um den Faktor 7 unterdimensioniert. In den Dachkehlen und an anderen Stellen waren Balken verfault. Diese Schäden wurden in 2009 beseitigt. Außerdem wurde die Decke des Längsschiffes mit Lehm isoliert.

Damit waren die Voraussetzungen geschaffen, unsere Kirche auch innen zu renovieren. Die letzte Innenrenovierung war bereits 1982, was an vielen Stellen in der Kirche überdeutlich zu sehen war. Deshalb beschloss der Verwaltungsrat Mitte 2009, diesen dritten und abschließenden Schritt zur Erhaltung und Verschönerung unseres kirchlichen Mittelpunktes St. Johannes Nepomuk auch anzugehen.

Die entsprechenden Anträge für die Bezuschussung wurden an die bischöfliche Baubehörde in Fulda gestellt und bewilligt. Im 4. Quartal 2009 wurden die einzelnen Maßnahmen ausgeschrieben und vergeben.

Nach der Feier der Erstkommunion wurden die Kirchenbänke zur Firma Link und viele der anderen Einrichtungsgegenstände zu Anni und Karl Schum ausgelagert.

Gleichzeitig wurde der Saal unseres Pfarrheims zum Gottesdienstraum eingerichtet.

Folgende Arbeiten wurden bei der Innenrenovierung durchgeführt:

  • Reinigung der Wände und Decken des Kirchenraumes, Ausbesserung von Schäden und Erneuerung des Innenanstrichs.
  • Restaurierung der Altäre, Bilder und Heiligenstatuen
  • Totalüberholung der Orgel
  • Reparatur und Aufarbeitung des Fußbodens
  • Umstellung auf Umluftheizung und automatische Regulierung der Luftfeuchte im Kirchenraum
  • Einbringung eines Holzpodestes unter den Bänken
  • Reparatur, Anstrich und Neubezug der Kirchenbänke
  • Reparatur und Reinigung der Kirchenfenster
  • Erneuerung der Beschallungsanlage mit SchwerhörigenInduktionsschleife
  • Erneuerung der Liedanzeiger
  • Verbesserung der Beleuchtung
  • Reparatur der Sakristei und der Seitentüren
  • InnenAuskleidung des Tabernakels
  • ... und viele kleine Reparaturen

Da wir bisher kein Taufbecken in unserer Kirche hatten, wurde ein Taufbecken geschaffen, das vom Material (Lahnmarmor) und der Form dem Zelebrationsaltar entspricht. Dazu passend wurde ein neuer Ambo angefertigt.

Insgesamt ist festzustellen, dass die Beratungen und Abstimmungen der für die Renovierung Verantwortlichen von einer guten und konstruktiven Zusammenarbeit geprägt waren.

Alle Arbeiten wurden von den Fachfirmen und den ehrenamtlichen Helfern in der geplanten Zeit und Abfolge geschafft. Die ehrenamtlichen Eigenleistungen von vielen Helfern betrugen bei diesen drei Bauabschnitten etwa 2.200 Arbeitsstunden. Dazu kamen der kostenlose Einsatz von Maschinen, Material und Fahrzeugen – wie ein Autokran, LKW's und Schlepper. Allen Mitwirkenden dafür ein herzliches Vergelts Gott!

Zur Kirb, am 21. August 2010, konnten wir mit unserem Herrgott in St. Johannes Nepomuk Einzug halten.

Kostenaufstellung:

Der erste Bauabschnitt die Sanierung der Fundamente und das Pflastern rund um die Kirche: 97.000 Euro.
Der zweite Bauabschnitt die Sanierung der Dachkonstruktion: 124.000 Euro.
Die Innenrenovierung wird etwa 330.000 Euro kosten – hier sind noch nicht alle Rechnungen da.
Dies ergibt zusammen etwa 551.000 Euro.

An Zuschüssen erhielten bzw. erwarten wir etwa 346.000 Euro, wobei das Bistum Fulda mit etwa 290.000 Euro den größten Anteil trägt. Dazu kamen Zuschüsse vom Land Hessen für die Dorferneuerung und von der politischen Gemeinde Biebergemünd.
Für uns als Pfarrgemeinde verbleibt der Betrag von rund 205.000 Euro. Diese Summe wird aus den Erlösen des Kirchgeldes, Ihren Spenden und den Erlösen der Pfarrfesten bestritten.

Herzlichen Dank und Vergelt's Gott allen Spendern und allen die unsere Pfarrgemeinde weiterhin Unterstützung!

Pfarrer Ryszard Bojdo / Pfarrer KarlPeter Aul / Andreas Sinsel / Richard Pfeifer

An jedem ersten Sonntag Sonderkollekte für die Kirchenerenovierung

Bankverbindungen-Spendenkonto

Pfarrei St. Joh. Nepomuk, Biebergemünd-Kassel
VR-Bank Main-Kinzig eG
Konto-Nr: 501255
Blz: 50661639 Kreissparkasse Gelnhausen

Konto-Nr: 36000579
Blz: 50750094

Zweck: Kirchenrenovierung

Wenn Spendenquittung gewünscht: Bitte Stichwort "Spendenquittung" und Anschrift angeben

powered by CID Media GmbH