kirche

Ansprechpartner

Pfarrbüro Kassel
Astrid Jackel
Telefon: 06050 7673

Pfarrer
Karl-Peter Aul
Telefon: 06050 7153

mehr ...

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Dienstag und Donnerstag
von 09.00 h bis 10.30 h

Mittwoch
von 18.00 h bis 19.00 h

Diese Homepage ...

wurde Ostern 2007 in ihrer ersten Version ins Internet gestellt. Anfang 2012 wurde auf eine neue Software umgestellt und seit Anfang Juni ist sie in der neuen Version im Netz.
Bitte informieren Sie uns, falls Sie einen Fehler entdecken oder einen Verbesserungsvorschlag haben.

Viel Vergnügen und herzlichen Dank!

Ihr Homepage Team

Impressionen, Bilder aus unserem Gemeindeleben


50-Jahre Musikverein - Duell der Vereine

Der Musikverein 1965 Kassel feierte sein 50-jähriges Vereinsjubiläum. Im Rahmen dieses großen Musikfestes waren die Kasseler Vereine eingeladen sich in Geschicklichkeit, Wissen um Kassel und Fitness bei einem Ortsverein-Abend im »Duell der Vereine« mit zehn Mitbewerbern zu messen.

St. Johannes Nepomuk gab bei diesem Wettbewerb ein ausgesprochen gutes Bild ab. Wir starteten mit zwei Mannschaften, eine Mannschaft bestand aus Mitgliedern von Pfarrgemeinderat/Verwaltungsrat mit Pfarrer Karl-Peter Aul und eine aus KAB Mitgliedern. Die Mannschaft um Pfarrer Aul erreichte einen hervorragenden 5. Platz und die KAB konnte sogar das »Duell der Vereine« für sich entscheiden.

Der Wettbewerb des Musikverein hatte zum Ziel: “Gaudi und Stärkung der Orts-und Vereinsgemeinschaft“ – dieses Ziel wurde mehr als erreicht.


 

St. Wendelinus Höchst wallt zu uns

Nachdem vor einem Jahr, erstmals wieder nach 50 Jahren, diese alte Tradition gepflegt wurde machten sich in diesem Jahr die Pfarrgemeinde Höchst mit Pfarrer Markus Günther auf den Weg zu uns nach Kassel. Bei herrlichem Wetter kam eine stattliche Zahl Bittgänger auf dem alten Wallweg nach Kassel. Am Hummelsbildstock wurden sie von uns empfangen. In einer eindrucksvollen Prozession zog man gemeinsam nach St. Johannes Nepomuk. Der Gottesdienst war getragen von den Eindrücken und der Freude dieses Besuchs, dies wurde insbesondere im kräftigen Gesang zum Ausdruck gebracht. Zum Abschluss dieses Bittgangs tauschte man sich im voll besetzten Pfarrheim aus und stärkte sich mit Würstchen, Wasserweck, Getränken und Wallwasser.


Auf den Spuren unseres Kirchenpatrons St. Johannes Nepomuk

Wallfahrt nach Prag und Nepomuk

Eine Gruppe von 60 Personen war über das Patronatsfest unseres Kirchenpatrons St. Johannes Nepomuk auf seinen Spuren in Prag und Nepomuk unterwegs. Es waren drei höchst eindrucksvolle Tage. Man feierte im Veitsdom das feierliche Patronats-Hochamt mit Erzbischof Kardinal Dominik Duka mit, zog mit der großen Prozession zur Karlsbrücke, feierte eine eucharistische Andacht im Veitsdom und als Höhepunkt Eucharistie in Nepomuk mit unserem Pfarrer Karl-Peter Aul. Der Komplex der Prager Burg, die Altstadt, die Neustadt und natürlich das Städtchen Nepomuk wurden besichtigt. Eine kleine Kapelle böhmischer Musikanten entführte die Reisegruppe bei einem böhmischen Abend in die böhmische Lebensart.

 


 


rp20131108 215432 x

Weihbischofs Prof. Dr. Karlheinz Diez trifft sich mit den Vertretern der kirchlichen Verbände des Pastoralverbund in Kassel


seniorenauslugseligenstx

Der diesjährige Sommerausflug der katholischen Kirchengemeinden Kassel/ Wirtheim führte in das Maindreieck. Unter der bewährten Reiseleitung von Pfarrer Karl-Peter Aul waren die Seniorinnen und Senioren bei herrlichem Ausflugswetter unterwegs. Erste Anlaufstation des Tagesprogramms waren die Wallfahrtskapelle „Heilig Kreuz" und die Wallfahrtskirche „St. Nikolaus" in Hanau-Steinheim. Hier gab der ortsansässige Pfarrer Werner Suerbaum einen ausführlichen Einblick in die Geschichte der Wallfahrtskirche. Anschließend feierten die Ausflügler mit Pfarrer Aul einen Gottesdienst zum Thema „Kreuzerhöhung". Danach ging es in das nah gelegene Kloster nach Seligenstadt. Hier wurden die Senioren mit einem reichlichen Kuchenbuffet im Klostercafe´ empfangen. Nach der leiblichen Stärkung hatte die Gruppe Zeit zur freien Verfügung um sich an dem schön gestalteten Klostergarten zu erfreuen oder einen ausgiebigen Bummel am Mainufer und durch die Seligenstädter Altstadt zu unternehmen.


Neues »Wallen« auf dem »Alten Wallweg«

Nach 50-jähriger Pause wurde am 23. Mai erstmals wieder auf dem »Alten Wallweg« nach Höchst gewallt. Trotz des kühlen und regnerischen Wetters machte sich eine stattliche Zahl, zusammen mit Pfarrer Karl-Peter Aul und Messdienern, auf den Weg nach Höchst . Mit einem Gebet an der Kässeler Grotte wurde der Wallgang gestartet, dann gings den neu hergerichteten alten Wallweg über den Höchster Berg nach Höchst. An der Wendelinus-Kapelle wurden wir von Pfarrer Marcus Günther begrüßt und zogen in einer ansehnliche Prozession zur Höchster Kirche - hier feierten wir eine Wall-Messe. Die große Beteiligung, viele Kässeler waren auch mit dem Auto gekommen, und gute Stimmung bein abschließend gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim unterstrich, dass die Wiederbelebung dieser alten Tradition gut angenommen wurde.


Unsere kfd feiert Maiandacht an der Kasseler Mariengrotte


Wie seit vielen Jahren war unsere KAB auch in diesem Jahr per Fußwallfahrtsort in Maria Buchen. Die knapp 50 km durch die herrliche Landschaft des Spessarts, über Villbach, Lohrhaupten, die Bayr. Schanz, das Katharinenbild, Sackenbach zum Kloster Maria Buchen auf sich zu nehmen, war wieder eine Herausforderung. 
Natürlich gehörte zu der Wallfahrt auch das Beten und Singen und die Dankandacht nach dem Erreichen des Ziels, in der Klosterkirche vor dem Gnadenaltar. Mit Pfarrer Karl-Peter Aul wurde ein eindrucksvoller Pilgergottesdienst in der Wallfahrtskirche gefeiert.


Gemeinsamer Himmelfahrtstag, von Kassel (und Wirtheim) gehen wir in einer Flurprozession zum Bürgerhaus. Unterwegs wird an drei Altären mit der Bitte um Gottes Segen für Felder und Wald Station gemacht. Am Bürgerhaus feiern wir einen gemeinsamen Festgottesdienst. Anschließend ist gemütliches Beisammensein.


Feiertage in St. Johannes Nepomuk


powered by CID Media GmbH